Audio-Demos zur Kinderoper

Die Uraufführung unserer Kinderoper DER WIND IN DEN WEIDEN (siehe hier auch unter dem Menü „Musiktheater“) in der Spielzeit 2019/20 nimmt Formen an. Bei ihrem jüngsten Berlin-Besuch im Oktober 2018 in Berlin konnten Elena Kats-Chernin und ich weiter am Werk feilen und auch zwei Nummern in einer Rohfassung für Gesang und Klavier aufnehmen. Tatkräftig unterstützt hat uns dabei die Sopranistin Lilli Mutzke – herzlichen Dank! Hier das Resultat:

Nr. 1 „Der Fluss ist dein Freund“ (Ratte)

Nr. 7 „Ich arme Kröte“ (Kröterich, hier transponierte Fassung)
Interpretinnen: Lilli Mutzke (Sopran) und Elena Kats-Chernin (Klavier)
Aufnahme: Berlin, 30.10.2018

Elena und Lilli bei der Aufnahme im Übezimmer der Komischen Oper Berlin

Unsere Kinderoper – englisch

Benjamin Gordon hat seine englische Singfassung unserer Kinderoper DER WIND IN DEN WEIDEN abgeschlossen. Hier als Kostprobe das Eröffnungslied der Wasserratte im Original und in seiner Übersetzung:

Das Jahr ist neu, der Frühling lacht,
zu Wasser ist das Boot gebracht.
Wenns’s ringsum sprießt und keimt,
dann ist der Fluss mein Freund.
Weiterlesen

Musikalischer Frühjahrsputz

Passend zur Jahreszeit – hier als Appetithappen aus unserem WIND IN DEN WEIDEN der Auftritt des Maulwurfs: Des Frühjahrsputzes in seinem Bau überdrüssig, ploppt er aus seinem Bau, wirft Lappen und Besen von sich und singt diese erregte kleine Arie:

„Wischen,
Waschen,
Bügeln,
Putzen –
was hat das für einen Nutzen?

All das Kehren,
Besen Schwingen,
Müll Ausleeren,
Lappen Wringen,
Fädeln, Feudeln,
Reinemachen,
das sind keine
feinen Sachen!

All das Scheuern,
Staub Abklopfen,
Rubbeln, Schrubbeln,
Socken Stopfen,
Wienern, Bohnern,
Bett Beziehen –
wozu diese
ganzen Mühen?

Wenn im Eck
den Fleck
hab weg ich,
Ist es doch bald wieder dreckig.

Alles eh bald wieder dreckig!

Jedes Jahr dasselbe Lied …
Ich mach das nicht länger mit.“

© Jens Luckwaldt

WIND IN DEN WEIDEN kommt voran

Arbeit an der Ouvertüre – Ausschnitt.

Nachdem im Januar unsere Kinderoper in Grundzügen skizziert wurde, ist nun ein zweiter „Durchgang“ durch das Material abgeschlossen: Die Musik wurde weiter ausgearbeitet, Instrumentalteile wurden ergänzt. Und ganz zum Schluss wurde, auf Basis des nun fixierten Gesamtgeschehens, die Ouvertüre entworfen – sie nimmt in ihrem Mittelteil einen Schlüsselmoment der späteren Bühnenhandlung vorweg und malt ansonsten die frühlingshafte Szenerie des Stücks aus. Weiterlesen

Arbeit an der Kinderoper

Nun darf es also verraten werden: Die Oper, für die ich das Libretto entworfen habe und deren weitere Ausarbeitung gerade begonnen hat, ist DER WIND IN DEN WEIDEN, nach dem berühmten Kinderbuch-Klassiker von Kenneth Grahame. Und die Komponistin ist von internationalem Rang, nämlich keine andere als Elena Kats-Chernin.

Weiterlesen

Rück- und Ausblick

Draußen tönen schon vorab die ersten Silvesterknaller – Zeit für einen kurzen Jahresrückblick und eine Vorschau darauf, was 2018 so bringen wird!

Im vergangenen Frühjahr erschien GÖTTER, GAVROS UND GANOVEN: eine neue Sammlung von kulinarischen Kurzkrimis, jeweils ergänzt um ein passendes Rezept zum Nachkochen. Mit dabei von mir der Beitrag „Schierlingsbecher“. Wer’s noch nicht hat: tinyurl.com/Schierlingsbecher

Ab Pfingsten dann war am Landestheater Linz eine kleine Serie von Leonard Bernsteins ON THE TOWN zu erleben. Weiterlesen