WIND IN DEN WEIDEN kommt voran

Arbeit an der Ouvertüre – Ausschnitt.

Nachdem im Januar unsere Kinderoper in Grundzügen skizziert wurde, ist nun ein zweiter „Durchgang“ durch das Material abgeschlossen: Die Musik wurde weiter ausgearbeitet, Instrumentalteile wurden ergänzt. Und ganz zum Schluss wurde, auf Basis des nun fixierten Gesamtgeschehens, die Ouvertüre entworfen – sie nimmt in ihrem Mittelteil einen Schlüsselmoment der späteren Bühnenhandlung vorweg und malt ansonsten die frühlingshafte Szenerie des Stücks aus.
Da Elena Kats-Chernin, die Komponistin der Oper, inzwischen wieder ins heimatliche Australien zurückgekehrt ist, wurden in den letzten drei Wochen viele Noten-Scans zwischen uns hin und her gemailt. Doch der Großteil der Arbeit fand, durch die Zeitverschiebung bedingt in den Morgen- oder Abendstunden, nach wie vor im direkten Austausch statt: per Skype oder Telefon, mit Elena an ihrem Klavier. Opernkomposition mit moderner Technik…

Nun wandern Elenas Notizen zur Notensetzerin! 

Szene 1 in der Handschrift der Komponistin: Auftritt Maulwurf!